Unser Oster-Ferien-Motto heißt: Garten erkunden und erleben

Positive Naturerfahrungen fördern die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, wie zahlreiche Forschungsergebnisse zeigen. Sie stärken das Selbstvertrauen der Kinder, schulen die sinnliche Wahrnehmung und das ästhetische Empfinden. Naturerleben fördert Aufmerksamkeit und Konzentration, unterstützt die Ausbildung motorischer Fähigkeiten und verbessert das Sozialverhalten.  Über sinnliche, spielerische und forschende Naturerfahrungsangebote können wir Wissen über die Bedeutung der Biologischen Vielfalt und ihren Schutz vermitteln. Sinnliches Naturerleben schafft die emotionale Grundlage für einen achtsamen Umgang mit unseren Mitlebewesen. Die Kinder sollen sich als Teil ihrer Umwelt bzw. als Teil der Natur erleben.
Im Frühling ist die ideale Zeit, sich mit der Natur zu beschäftigen  und wir wollen gemeinsam entdecken und ausprobieren. Dabei  werden wir anpflanzen, säen, Beete bearbeiten und noch einiges mehr ausprobieren. In den vergangenen Wochen haben wir schon Pflänzchen auf der Fensterbank vorgezogen, die wollen wir, wenn es warm genug, in unsere Hort-Beete eingepflanzen.

Als besondere Aktionen stehen die Ausflüge in der ersten Ferienwoche

am 17. April zur Stadtgärtnerei der Stadt Aschaffenburg und

am 25. April zum Palmengarten nach Frankfurt    auf dem Programm.        Wir freuen uns schon sehr auf die Führungen und die "Grüne Schule" im Palmengarten: Das ganze Jahr ist das Tropicarium mit seinen exotischen Gewächsen Ziel vieler Führungen. Dabei werden beispielsweise Kakao, Banane und Zimt gezeigt, geschnuppert und probiert. Doch auch unsere Jahreszeiten können Kinder im Palmengarten erforschen, so im Frühjahr bei dem „Frühblüher-Praktikum“.

Diese Website benutzt Cookies um die Nutzererfahrung zu verbessern. Datenschutzerklärung